Schulsozialarbeit

 

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe. Am jeweiligen Schulstandort ist sie für alle Schüler*innen Ansprechpartnerin und Vertrauensperson. Die sozialpädagogischen Fachkräfte arbeiten auf der Grundlage einer mit der Schule geschlossenen verbindlichen Kooperationsvereinbarung.

Ziele:

  • Kinder- und Jugendlichen erfahren Unterstützung bei der Bewältigung des Schulalltages (individuell oder als Gruppe)
  • Stärkung der Kompetenzen der Kinder- und Jugendlichen für eine selbstbestimmte und eigenverantwortliche Lebensbewältigung
  • Begleitung bei Schulübergängen
  • Stärkung des positiven Miteinanders in der Schule und in den Klassen

Angebote:

  • individuelle Beratung, Begleitung und Unterstützung der Kinder- und Jugendlichen bei der Bearbeitung schulischer oder persönlichen Fragen und ggf. Schwierigkeiten
  • sozialpädagogische Arbeit mit Gruppen (zielgruppenspezifisch und/ oder themenorientiert)
  • unterstützende Beratung von Eltern /Sorgeberechtigten
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfen im Sozialraum

Hinweis:
Schulsozialarbeit wird bestimmt von den Grundprinzipien sozialer Arbeit, der Freiwilligkeit, der Selbstbestimmung sowie der Beteiligung bei der Inanspruchnahme entsprechender Leistungen.


Förderung der Schulsozialarbeit an der Schule mit Förderschwerpunkt Lernen Großenhain

logo_freistaat_sachsen_50_665.pngDiese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuer-
mittel auf Grundlage des von den Abgeordneten
des sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.


https://www.diakonie-rg.de/kinder_jugend_und_familie_schulsozialarbeit_de.html