Zuckerfest

 

Zum Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan haben wir in der UmA-WG Riesa das Zuckerfest gefeiert. Da es in den islamischen Ländern üblich ist, "eid", so heißt das Fest auf Arabisch, mit Gästen und Freunden zu feiern, haben wir dies ebenso gemacht.
Wir begrüßten Gäste aus der Sozialtherapeutischen Wohnstätte für chronisch psychisch kranke Menschen und deren Außenwohngruppe in Großenhain.
Die Gäste haben unser Buffet mit einigen Leckeren bereichert. Vielen Dank nochmal dafür!
Außerdem haben uns ehemalige Jugendliche besucht. Sie haben sich sichtlich gefreut, alte Freunde und Bekannte und natürlich auch unsere Betreuer wieder zu treffen. Jugendliche aus anderen UmA Einrichtungen aus Riesa und Strehla waren ebenso zu Gast!
Gemeinsam haben wir gekocht, gegessen und gelacht.
Ein besonderes Highlight auf unserem Buffet war Hühnchen in Erdnusssoße mit Reis, was einer unserer Jugendlichen aus Guinea zubereitet hat, sowie eine Art frittierte Plinsen aus Somalia.
Zum Auftakt der Fußball-WM im TV gab es auf unserem Hof parallel live ein "Länderspiel" zwischen unseren afghanischen und somalischen Jugendlichen.
Wir staunten nicht schlecht, als die somalischen Jungs und Mädchen zu toller Musik mit viel Rhythmusgefühl zu tanzen begannen und einige andere begeistert nachfolgten.
Dank der Kooperation mit den Mitarbeitern der Migrationsberatung konnten wir einen Graffiti-Workshop durchführen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, unter Anleitung eine Leinwand mit einem selbst gewählten Motiv zum Thema "Gegen Rassismus" zu gestalten.


https://www.diakonie-rg.de/aktuelles_zuckerfest_de.html