Lage

Mit wundervollem Blick auf das Panorama der Stadt Großenhain mit Kirche, Rathaus und Schloss, mitten im grünen Gürtel der Stadt liegt das historische Gebäudeensemble des Seniorenzentrums „Helene Schmieder“. Harmonisch fügen sich das 1868 als Stadt- und Militärkrankenhaus erbaute und das 1906 feierlich als Bezirkssiechenhaus eröffnete „König-Friedrich-August-Stift“ durch einen Verbindungsbau aneinander. Seit über 140 Jahren ist dies ein Ort, der Hilfsbedürftigen und Kranken dient. Nach umfassendem Um- und Neubau öffnete das Seniorenzentrum „Helene Schmieder“ im Jahr 2000 sein modernes Pflegeheim mit 90 vollstationären Plätzen, im Jahr 2001 die Tagespflege mit 12 Gästeplätzen und das Betreute Wohnen mit 17 großzügigen und hellen Wohneinheiten unter dem Dach der Diakonie. Das Seniorenzentrum ist von einem großen parkähnlichen Garten umgeben, welcher jederzeit Raum für Spaziergänge und Entspannung bietet. Auch das naheliegende Stadtbad und die Gartenanlage laden zur Erholung ein. Die Anbindung zur Stadt (Banken, Einkaufszentrum, Ämter und Kirche) ist durch den öffentlichen Nahverkehr abgesichert, jedoch auch idyllisch, per Fußweg durch das Gartenschaugelände am See vorbei, gegeben.

http://www.diakonie-rg.de/ueber_uns_-_vom_armenhaus_zum_modernen_seniorenzentrum_lage_de.html