Inhalte

Schulvorbereitung

Die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte und Grundschule ist notwendig, um den Kindern einen problemlosen Übergang in die Schule zu ermöglichen.
Entscheidend für eine örtliche sinnvolle Zusammenarbeit von Kindertagesstätte und Grundschule ist der intensive Kontakt zwischen Erziehern, Lehrern und Eltern.
In Gesprächskreisen soll zunehmend Wissen um die Arbeit des Anderen und gegenseitiges Verständnis erzielt werden. Erzieher und Lehrer verdeutlichen sich gegenseitig die Situation des Kindes in der Kindertagesstätte und in der Grundschule.
Durch gemeinsame Erlebnisse werden die Kinder an den neuen Personenkreis gewöhnt ( Lehrer- Horterzieher-Hortkinder ) .

  • Hospitationen und Besuche der Lehrer in der Kita und der Erzieher in der Schule werden ausgewertet
  • Besuche der Erzieher mit den Kindern in der Grundschule
  • Gespräche mit den Eltern über Einschulungsvoraussetzungen (Lehrer)

Erzieher stellen die situationsbezogene Kita-Arbeit durch vielfältige Methoden und Medien dar, ( Wandzeitung, Videofilme, Kita-Konzeption, Fotos des Kita- Alltages).
Organisation von und Teilnahme an Aktivitäten innerhalb des Gemeinwesens von Kita und Grundschule, wie z.B. Kinderfeste, gemeinsame Nutzung von Sportanlagen oder gemeinsame kulturelle Veranstaltungen.


http://www.diakonie-rg.de/kita_zwergenland_skaesschen_inhalte_de.html