Schulbegleitung/ Schulassistenz

Gesetzliche Grundlage – Nach welchen Gesetzen arbeiten wir?

§ 35a SGB VIII

§ 53 in Verbindung mit § 54 Abs. 1 Nr. 1 SGB XII

Zielgruppen – Wen möchten wir mit unserer Arbeit erreichen?

Die Schulbegleitung/Assistenz ist eine Hilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche bzw. für Kinder und Jugendliche, denen eine solche Behinderung droht.Ebenso richtet sich die Hilfe an körperlich und geistig behinderte Kinder und Jugendliche bzw. für Kinder und Jugendliche, denen eine körperliche oder geistige Behinderung droht.

Anspruchsvoraussetzungen – Wann erhalte ich diese Hilfe?

Voraussetzung ist eine Diagnose nach ICD 10 und/oder die Feststellung einer Behinderung bzw. Mehrfachbehinderung (§ 2 Abs.1 SGB IX) durch eine entsprechende Fachkraft wie Facharzt sowie Kinder- und Jugendpsychotherapeut. Gegebenenfalls fordert die Bewilligungsbehörde zusätzliche Unterlagen von der Schule, den Erziehungsberatungsstelle etc. an.

Antragstellung – Wie erhalte ich diese Hilfe?

Die Hilfe ist im Landratsamt Meißen beim Kreisjugendamt bzw. Kreissozialamt von den Personensorgeberechtigten zu beantragen.

Besucheranschrift:

Landratsamt Meißen
Kreisjugendamt

Sachgebiet: Allgemeiner Sozialer Dienst
Loosestraße 17-19
01662 Meißen



Landratsamt Meißen
Kreissozialamt

Sachgebiet: Hilfe zur Pflege/
Eingliederungshilfe Loosestraße 17-19

01662 Meißen

Postanschrift:

Landratsamt Meißen
Kreisjugendamt

Sachgebiet: Allgemeiner Sozialer Dienst
Postfach 100152
01651 Meißen



Landratsamt Meißen
Kreissozialamt

Sachgebiet: Hilfe zur Pflege/ Eingliederungshilfe
Postfach 100152
01651 Meißen

Die Schulbegleitung/Assistenz ist für Leistungsempfänger kostenfrei.

http://www.diakonie-rg.de/kinder_jugend_und_familie_schulbegleitung_schulassistenz_de.html