Wir stellen uns vor

Kinder lernen ihr Leben

Ein Kind,

ständig benörgelt und bekrittelt-, es lernt, andere zu verachten.

Ein Kind,

ständig der Böswilligkeiten verdächtigt-, es lernt, gegen andere zu kämpfen.

Ein Kind,

ständig lächerlich gemacht und bloßgestellt-, es lernt, sich nichts zuzutrauen.

Ein Kind,

ständig in seinen Gefühlen beschämt-, es lernt, sich schuldig zu fühlen.

Ein Kind,

auch mit seinen Unarten ertragen-, es lernt, geduldig zu sein.

Ein Kind,

ermutigt zum Wagnis-, es lernt, zu vertrauen.

Ein Kind,

für seinen Einsatz gelobt-, es lernt, den anderen zu schätzen.

Ein Kind,

fair als Partner behandelt-, es lernt, gerecht zu sein.

Ein Kind,

beschützt in der Verlässlichkeit seiner Welt-, es lernt, den Glauben an das Gute.

Ein Kind,

angenommen in gegenseitiger Anerkennung-, es lernt, sich für wertvoll zu halten.

Ein Kind,

geborgen in Freundlichkeit und Zuneigung-, es lernt, die Liebe in der Welt zu entdecken.

Dorothy Law Nolte

Ausstellung: "Der (im-)perfekte Mensch",
Deutsches Hygienemuseum, Dresden - 2001

Leitbild

Die Arbeit an unserer Förderschule orientiert sich am Leitbild der Diakonie. Wir handeln nach dem christlichen Menschenbild. Christliche Werte sind Grundlage unserer Arbeit. „Unser Glaube spricht durch Taten. Er zeigt sich in der Art, wie wir tun, was wir tun“ (aus Leitbild der Diakonie Deutschland) Die Bibel ist Grundlage unserer Arbeit. Kinder sind das wertvollste Gut. Unsere Schüler sind uns wertvoll, ganz gleich welche schulischen Leistungen sie erbringen. Die Würde des menschlichen Lebens ist unantastbar. Das Lernen ist geprägt von der Achtung der Einzigartigkeit jedes Einzelnen, wir wertschätzen und respektieren uns gegenseitig.

mehr lesen

Unser Team

Wir arbeiten als ein multiprofessionelles Team. Dieses setzt sich aus Lehrern und Erziehern, einem Schulsozialarbeiter sowie externen Therapeuten zusammen.
Spezielle Zusatzausbildungen und Weiterbildungen der Mitarbeiter, wie:

mehr lesen

Wer sind wir

Wir sind eine am 02.11.1991 gegründete, schulgeldfreie Ganztagsschule im Landkreis Meißen mit dem Förderschwerpunkt – Geistige Entwicklung.

mehr lesen

Lernbereiche und Unterrichtsfächer

Lernbereiche des grundlegenden Unterrichts:

mehr lesen

Besonderheiten der Werkstufe

Die Werkstufe hat gegenüber den vorhergehenden Schulstufen einen spezifischen Charakter, da die Schüler hier bis zu ihrem 18. Lebensjahr die ihnen obliegende Berufsschulpflicht absolvieren. In der Werkstufe liegt der Schwerpunkt auf der beruflichen und lebenspraktischen Bildung. Dabei nimmt die Werkstufe auf Grund ihrer Stellung zwischen Schule und dem Erwachsenenleben eine Brückenfunktion ein. Im Vordergrund stehen dabei das Fördern und Stärken der eigenen Identität und Selbstsicherheit sowie die Befähigung zum selbstbestimmten Handeln bei der eigenen Lebensgestaltung.

Folgende Schwerpunkte bestimmen den Unterricht in der Werkstufe:

mehr lesen

Formen der Unterrichtsarbeit

Unser Unterricht ist individualisierend, differenzierend, handlungsorientiert und an den Interessen der Schüler ausgerichtet, unterstützt somit das eigenaktive Lernen. Wir Lehrkräfte verstehen uns nicht nur als Lehrende, sondern auch als Berater, Moderatoren, Gesprächspartner und als Lernende bei der Bildung und Erziehung

mehr lesen

Die Lernbedingungen an unserer Schule

Unterrichts- und Betreuungszeiten

Entsprechend einer Ganztagsschule werden die Schüler von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr betreut. Änderung der Betreuungszeiten sind individuell und nach Absprache möglich

mehr lesen

Räumlichkeiten und Ausstattung

Ausgezeichnete bauliche und räumliche Voraussetzungen ermöglichen eine Unterrichtung und Versorgung von Kindern mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen:

mehr lesen

Formen und Ziele der Zusammenarbeit

Ein gutes Miteinander aller Pädagogen, Therapeuten, Eltern und Betreuer ist eine selbstverständliche Basis für unsere Arbeit. Gegenseitige Informationen und Kommunikation sind ein wesentlicher Bestandteil von partnerschaftlichem Handeln. Dazu bieten wir Möglichkeiten wie Schulkonferenzen, Elternstammtische, die Organisation von themenbezogenen Vorträgen und Diskussionen. Es finden jährlich mehrere gemeinsame Aktivitäten im Schul- und Freizeitbereich statt.

Kontakte zur Öffentlichkeit

Wir stehen in Kooperation mit Schulen der Region (1.Grundschule Großenhain, Grundschule Lampertswalde, „Werner von Siemens“ Gymnasium Großenhain, Privates Bildungszentrum Oschatz gGmbH mit der Fachschule für Sozialwesen), weitere gemeinsame Angebote mit Kindereinrichtungen und Grundschulen sind zu planen. Dazu nutzen wir vorhandene und neue Ganztagsangebote.

mehr lesen

http://www.diakonie-rg.de/foerderschule_wir_stellen_uns_vor_de.html