Sozialstation Riesa

Aktuelles:

Demenz – jeder weiß heute, was das ist und jeder kennt jemanden in seiner Nähe, der davon betroffen ist. Aber wenn die Demenz bei dem Menschen ankommt, mit dem man zusammen lebt, dann ist plötzlich alles doch ganz anders und unfassbar. Jede 2. Frau und jeder 3. Mann, die 2009 im Alter von über 60 Jahren starben, litten an einer Demenz. Lediglich die Hälfte der Patienten mit Diagnose Alzheimer-Demenz erhielt eine adäquate medikamentöse Therapie. Die frühzeitige Diagnose für die richtige Therapie ist aber unabdingbare Voraussetzung dafür, den Zeitpunkt für den Eintritt von Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich nach hinten zu verschieben.

Weitere Informationen zum Thema Demenz erhalten Sie bei

SeniorenHaus « Albert Schweitzer »
Robert-Koch-Straße 7
01589 Riesa
Tel. (03525) 617 50
E-Mail:Seniorenhaus(at)diakonie-rg.de

Diakonie-Sozialstation
Hohe Straße 9
01587 Riesa
Tel. (03525) 73 59 35
E-Mail:Regina.Heidrich(at)diakonie-rg.de

Unser Konzept - Würde und Einzigartigkeit

  • Wir betreuen, pflegen und beraten kranke und alte Menschen fürsorglich und respektieren ihre Wünsche und Bedürfnisse. Dabei achten und bewahren wir die Würde und Einzigartigkeit des Menschen entsprechend der christlichen Werte. Besonders hoch schätzen wir die Verantwortung bei der Betreuung Sterbender ein.

Grundpflege

Die Grundpflege umfasst vor allem die Körperpflege, An- und Auskleiden, Hilfe beim Essen sowie die richtige Lagerung bei bettlägerigen Patienten.Grundpflege bedeutet aber auch, Krankheiten vorzubeugen und den Patienten zu aktivieren um seine Selbständigkeit lange zu erhalten.

Behandlunsgpflege

Dazu gehören:

  • Injektionen und Medikamentengabe
  • Wundverbände
  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung
  • Katheterversorgung
  • Ernährungssonden (PEG)
  • Kompressionsstrümpfe an/ausziehen

Für eine sorgfältige Behandlungspflege ist die enge Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt nötig und wichtig.

Weitere Angebote

  • Beratungsgespräche und Finanzierungsberatung
  • Verhinderungspflege bei Krankheit oder Urlaub der Angehörigen
  • Vermittlung sozialer Dienste (Beratungsdienst, Essensversorgung, Fußpflege)
  • Anleitung pflegender Angehöriger
  • Hilfestellung beim Ausfüllen von Anträgen und Fragebögen
  • Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern
http://www.diakonie-rg.de/altenhilfe_sozialstation_riesa_de.html