Illumination des Gondelteiches, Großenhain

Im Rahmen des Großenhainer Sommerfestes beteiligte sich die Migrationsberatung der Diakonie Riesa-Großenhain am 26.08.2017 mit der Illumination des hiesigen Gondelteiches. Spät in der Nacht schwammen und leuchteten große Blumen und der Schriftzug „Sommerfest 2017“ auf dem Wasser. Besucher auf der Brücke hatten darauf den besten Blick. Die Resonanz war gut, viele zückten ihr Smartphone um Schnappschüsse einzufangen.

Bis es allerdings soweit war, galt es eine lange Vorbereitungszeit und eine letzte Prüfung noch am selben Abend zu bestehen: in den vorangegangenen vier bis fünf Wochen hieß es für die Mitarbeiter des IKZ mächtige Styroporplatten zu organisieren, diese zu kleben, in die passende Form zu sägen, zu bemalen, zu binden und mit Kerzen zu bestücken. Sagenhafte 4650 Kerzen haben wir insgesamt verbraucht.Und das sollte längst nicht alles gewesen sein: Am Sonnabend 20 Uhr ließen wir alle 19 Objekte zu Wasser. Die ersten Fotos wurden geschossen, die Freude war groß bis es – ja, bis es wie aus Kübeln zu regnen anfing. Binnen kürzester Zeit waren alle Kerzen ausgelöscht. Die ganze Mühe umsonst?
Die Stadt bot uns ohne Umwege ihre Hilfe an. Spontan wurden nochmals 2000 Kerzen organisiert. Die Objekte wurden abermals zurück an den Steg geholt, die alten Kerzen durch neue ersetzt, angezündet und wieder auf den Teich manövriert.Nur dank großartigem Teamplay und der Unterstützung von außen konnte es gelingen, die Illumination letztlich doch so umzusetzen wie geplant und zu einem Spektakel zu machen, an dem Gäste des Festes ihre Freude fanden.

Ausdrücklich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei:

  • Styroline GmbH und Saxoboard GmbH sowie Großenhainer Ausbau GmbH für die umfangreiche Materialspende
  • Pfarramt Großenhain für die Zwischenlagerung
  • Bei allen fleißigen Helfern, die an dem Projekt mitgewirkt haben

Text: Felix Kim

http://www.diakonie-rg.de/aktuelles_illumination_des_gondelteiches_grossenhain_de.html