Afrikanischer Abend in unserer Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Ausländer (UmA)

In unserer UmA WG in Riesa leben zurzeit 11 Jugendliche. Sie stammen aus Somalia, Afghanistan, Marokko, Guinea Conakry und der Elfenbeinküste. In den Ferien sind vier neue Jugendliche in die WG eingezogen, die wir gerne mit einem gemeinsamen Essen begrüßten. Es gab drei Gerichte aus den afrikanischen Ländern Elfenbeinküste, Somalia und Marokko. Das traditionelle marokkanische Gericht wird in einem besonderen Kochtopf, dem Tagine, gegart. Die Zutaten sind sehr vielfältig, meistens werden Fleisch und Kartoffeln sowie verschiedene Gemüsesorten wie Möhren, Zucchini und Kichererbsen verwendet.

Die Jugendlichen nutzten die Möglichkeit ihr Heimatland vorzustellen und entdeckten dabei Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede. Auch unsere ehemaligen Jugendlichen, die bereits 18 Jahre alt und ausgezogen sind, waren herzlich eingeladen. Mit leckeren Essen, schöner Musik und in gemütlicher Atmosphäre haben wir einen tollen Abend verbracht!

http://www.diakonie-rg.de/aktuelles_afrikanischer_abend_in_unserer_wohngruppe_fuer_unbegleitete_minderjaehrige_auslaender_uma_de.html